Fellenberg-Loge Nr. 3 Bern

Längwiiligi Zitte

Niene isch Chilbi u niene isch Tanz

deheime ums Hus um versuret me ganz.

I ha mer scho mängisch der Chopf fasch verheit

was ächt no wär z'mache, dass Zyt umegeit.

 

Wär gwanet isch z'gumpe u z'tanze, o je

däm düe halt die Süche-Verornige weh.

E jede mues säge, churzwilig isch's nid,

no bsunders für ledigi lustigi Lüt.

 

Grad äbe der Sunndig wird eim eso läng.

S'Furtgoh isch verbote, u nämlech no sträng.

Gsiech eim de no öpper, o weisch de hät's gfählt,

do müesst me schwär buesse - u-ni ha kes Gäld.

 

Drum blib i deheime. I schicke mi dry

u hoffe dä Jammer gang öppe verby.

I bi ja nid einzig, s'trifft anderi o,

s'isch nume es gwane, me zahmet de scho!

 

 

Lina Wisler-Beck, 22. Juni 1920

während der Spanischen Grippe

 

 

Geschenkübergabe der Berner Odd-Fellow-Logen an den Samariterverein Bern

 

 

 

.

Liebe Besuchende der Homepage der Fellenberg-Loge Nr 3

Wir heissen Sie auf unserer Homepage herzlich willkommen und freuen uns an Ihrem Interesse.

Es würde uns freuen, wenn Sie mit uns persönlich zum Beispiel an einem Gästeanlass oder über unser Kontakt-formular in Verbindung treten.

Als weltoffene Gemeinschaft leben wir unsere Werte ‘Freundschaft, Liebe und Wahrheit’ im täglichen Leben, in unseren Sitzungen und an Anlässen. Auch die Kameradschaft hat bei uns einen grossen Stellenwert. Sie können sich gerne davon überzeugen.

Sind Sie allerdings mehr daran interessiert Räumlichkeiten bei uns zu mieten, ist auch dies möglich. Klicken Sie einfach hier auf dieser Homepage, am rechten Rand auf ‘Standort’ oder auf ‘Odd-Fellow-Haus Bern’ und Sie erhalten mehr Informationen.

Wie sagte doch Ralph Waldo Emerson:  ‘Der beste Weg, einen Freund zu haben,  ist der, selbst einer zu sein.’